Pray for the peace of Jerusalem

May they prosper who love you

- Psalm 122:6

20.Mai: Schawuot (Pfingsten)

– Gottes Gaben – die Thora & der Geist

 Die jüdische Tradition besagt, dass Gott Israel das Gesetz an Schawuot gegeben hat. Einen biblischen Beweis für dieses überaus wichtige Ereignis in Israels Geschichte gibt es aber nicht. Religiöse Juden bleiben sogar wach die ganze Nacht, um die Thora zu lesen und sie zum Sonnenaufgang willkommen zu heißen.

Heute noch verehren viele religiöse und manche messianischen Juden die Thora so sehr, dass sie während des Feiertages „Simcha Thora“ (Freude über die Thora) sogar tanzen und die Thorarolle küssen.

Die Thora ist eine Gabe Gottes, die uns wertvolle Anweisungen darüber gibt, wie wir unser Leben führen können, aber die größere Gabe ist doch das Wort, das Fleisch geworden ist und dass die Thora durch den Heiligen Geist auf unsere Herzen geschrieben hat.

Johannes 1, 14a:

Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns

Apostelgeschichte 2, 1-4:

Und als der Tag des Pfingstfestes erfüllt war, waren sie alle an einem Ort beisammen.

Und plötzlich geschah aus dem Himmel ein Brausen, als führe ein gewaltiger Wind daher, und erfüllte das ganze Haus, wo sie saßen.

Und es erschienen ihnen zerteilte Zungen wie von Feuer, und sie setzten sich auf jeden Einzelnen von ihnen.

Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und fingen an in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.

(Zitiert nach Elberfelder)

 

BETE, DASS GANZ ISRAEL JESCHUA ERKENNEN UND EHREN WIRD – JESCHUA IST DAS WORT, DAS FLEISCH GEWORDEN IST.

https://youtu.be/-iyYDHplwv0