Pray for the peace of Jerusalem

May they prosper who love you

- Psalm 122:6

Kategorie: Chanukah

Jesus und Chanukka

Die Makkabäer herrschten über Israel für 100 Jahre. Am Ende wurden sie so korrupt wie die vorherigen Herrscher. Bald sollte Gott seine segnende Hand über Seiner geliebten Stadt zurückziehen. Feinde standen auf und begannen, Israel zu bedrängen. Der König wandte sich an die aufstrebende Macht in Rom. Schließlich wandte sich der Gast gegen den Gastgeber und Rom absorbierte Israel.

Das erste Chanukka

Die Juden zogen vor, das Fest der Einweihung auf das Laubhüttenfest zu legen, den 15. Tag im siebten Monat. Es ist das gleiche Datum, an dem König Salomo den ersten Tempel eingeweiht hat. Aber der Tempel war nicht fertig.

Das wirkliche Wunder von Chanukka

Gott griff ein und gab Judas einen wundersamen Sieg; das hat Er in der Vergangenheit getan, und das tut Er bis heute. Nach drei Jahren eines heldenhaften Kampfes gewannen die Juden ihr Land von den Unterdrückern zurück und herrschten für 100 Jahre selbst darüber.

Unerfüllte Prophetie

Diese Botschaft ist so entscheidend wichtig für uns heutzutage, weil Daniels Prophetie NICHT vollständig durch Antiochos und Judas Makkabäus erfüllt wurde. Obwohl so viele Details darin historische Fakten sind, müssen andere Details sich erst noch in der Zukunft erfüllen. Nach einer trügerischen Periode des Friedens wird dieser charismatische Mann sich gegen den Gott Israels und gegen dessen Volk wenden. Das wird eine Zeit der Verfolgung sein, wie sie noch nie zuvor dagewesen ist. Die Bibel nennt diese Zeit „Jakobs Bedrängnis“.

Entweihung des Tempels

Traurigerweise waren nicht alle Juden gegen Antiochus. Viele waren willig, ihre Bündnisbeziehung mit Gott aufzugeben und taten alles, was nötig war, um finanziell und gesellschaftlich erfolgreich zu sein. Es gab einen vollständigen moralischen Zusammenbruch in der Gesellschaft. Es gab großes Geschrei gegen jegliche Verbote und Einschränkungen, und die Leute forderten die “Toleranz” ihrer Sünden.

Rage gegen das jüdische Volk

Wir verstehen Gottes Wege nicht. Es sah so aus, als ob sich der Feind zurückgezogen hätte. Aber stattdessen wurde das Leben immer härter für Israel.

Aufstieg des Bösen

Daniel empfing im Jahre 539 v. Chr. eine Vision bezüglich Israels Zukunft. Wie die meisten anderen Visionen auch, sagte sie aber in mehreren Schichten etwas über die Zukunft aus.

Der Anfang

Die Geschichte von Chanukka wird in Daniel, Kapitel 10-12 erzählt. Die Prophetie ist so genau, dass manche Menschen glauben, dass sie erst NACH dem Ereignis aufgeschrieben wurde. Aber die Prophetie wurde nicht völlig erfüllt. Das wird erst noch in Zukunft geschehen.

Die Geschichte von Chanukka: 336-175 v. Chr.

18. Dezember abend zünden die Juden (und einige Christen) die erste der acht Kerzen auf der Chanukka-Menorah. Eigentlich gibt es neun Kerzen, aber eine ist immer irgendwie getrennt. Diese “besondere” Kerze heißt “The Servant” Kerze. Die Servant-Kerze leuchtet und beleuchtet dann alle anderen Kerzen. Betrachten wir nun die Geschichte von Chanukka.

Der Mythos

Viele Menschen glauben, dass an Chanukka die wundersame Versorgung mit einem kleinen bisschen an Öl, das für acht Tage reichte, gefeiert wird. Demzufolge wird das Fest für acht Tage gefeiert, und jeden Abend wird eine Kerze angezündet. Obgleich es möglich ist, dass dies geschah, haben wir keinerlei historisches Zeugnis über solch ein Wunder.