Pray for the peace of Jerusalem

May they prosper who love you

- Psalm 122:6

Tischa b’Av Die Hand des HERRN: Klagelieder 2; 13-14, 16-17

Tischa b’Av Die Hand des HERRN: Klagelieder 2; 13-14, 16-17

Solange Menschen sich weigern, die Wahrheit zu hören, wird es falsche Propheten geben.  Gottes Wahrheit ist in der Regel unbequem und wir fühlen uns oft unbehaglich, wenn sie von uns verlangt, dass wir unser Leben ändern müssen.

 

Klagelieder 2; 13-14:

Was soll ich dir zur Ermutigung vorhalten,

womit dich vergleichen, Tochter Jerusalem?

Was soll ich dir gleichstellen, um dich zu trösten,

 jungfräuliche Tochter Zion?

Ach, groß wie das Meer ist dein Trümmerfeld:

wer könnte dich heilen?

Deine Propheten haben dir Lüge und Trug geweissagt;

deine Schuld haben sie nicht aufgedeckt,

um dadurch dein Geschick zu wenden,

sondern haben dir Sprüche geweissagt,

die dich täuschten und ins Unglück brachten.

(zitiert nach Menge)

 

In der Zwischenzeit geben wir Gott die Schuld für unsere Probleme, Schmerzen und Sorgen.  Wieder und wieder warnten Gottes Propheten, doch das Volk wollte nicht hören.

Also tat Gott, was Er tun musste.  Er musste Sein Wort erfüllen.

 

Klagelieder 2; 16-17:

      Über dich reißen alle deine Feinde den Mund weit auf;

      sie zischen und knirschen mit den Zähnen,

      sie rufen aus: »Wir haben sie verschlungen!

      Ja, dies ist der Tag, den wir erhofften: wir haben ihn erreicht, erlebt! «

      Der HERR hat seinen Ratschluss ausgeführt, seine Drohung erfüllt,

      die er seit den Tagen der Vorzeit ausgesprochen hat:

      er hat niedergerissen ohne Erbarmen,

      hat den Feind über dich frohlocken lassen,

      den stolzen Sinn deiner Bedränger noch stolzer gemacht.

      (zitiert nach Menge)

 

BETE FÜR ISRAEL,

DASS ES DIE FOLGEN DER SÜNDE GEGEN GOTT VERSTEHT

UND BUSSE TUT.